Lauschangriff – das KITA Projekt

Lauschangriff – das KITA Projekt

 

„Im Reich der Wurzelkinder – wie die Jahreszeiten klingen“ 

Ein Familienkonzert zum Zuhören und Mitmachen

RZ_Plakat_Wurzelkids_20150206Das Projekt Lauschangriff geht in eine neue Runde. Die Kammerphilharmonie Frankfurt präsentiert gemeinsam mit den Kindern der Kita Campus Westend das 3. Kinderkonzert im Rahmen des Kita-Projektes „Lauschangriff“:

Wanda und Toni sind Wurzelkinder, kleine zeitlose Wesen, die meist unter der Erde leben. Sie sind Kinder von Mutter Erde und Vater All und gemeinsam mit ihren Schwestern und Brüdern für die Jahreszeiten auf der Erde verantwortlich. Wie alle Kinder spielen sie gerne, sind aber auch sehr sorgfältig und geschickt im Umgang mit allem, was auf der Erde wächst und lebt. Was für die Wurzelkinder ein einziger Tag ist, bedeutet für die Welt auf der Erde ein ganzes Jahr. Früh morgens stehen sie auf und sorgen dafür, dass alle Pflanzen und Blumen aus dem Winterschlaf erwachen und die Käfer und Schmetterlinge schön angemalt werden. Zur Mittagszeit, wenn die Sommersonne über der Erde brennt, lauschen sie gerne den Bauern, die über der Erde tanzen und das Leben genießen. Wanda und Toni tanzen gerne mit und bereiten dann die Herbstfarben vor und treffen Vorbereitungen für den Winter. Wenn es dunkel wird, ist es Zeit für die Kinder ins Bett zu gehen. Sobald sich die Welt draußen in eine weiße Schneedecke hüllt, schlummern die Pflanzen und Tiere und warten darauf, dass der Wecker der Wurzelkinder wieder klingelt und alles zu neuem Leben erwacht.

Logo_CampusKitaDarüber hinaus haben wir uns als Umrahmung des Familienkonzertes in diesem Jahr noch etwas Besonderes für die Kinder der Kita Campus Westend einfallen lassen: Im Rahmen des „1. Kindermusiktages der Kammerphilharmonie Frankfurt“ werden den kleinen und großen Besucher nach dem Eröffnungskonzert eine Reihe an musikalischen Workshops geboten: Die 0-3 Jährigen gehen gemeinsam mit einer erfahrenen Elementarmusikpädagogin auf musikalische Entdeckungsreise in neuen Klanglandschaften. Die etwas älteren Kinder können in einem Instrumentenbau-Workshop eigene, kleine Instrumente basteln und damit musizieren oder finden in einem Bodypercussion-Workshop heraus, welche großartigen und unterschiedlichen Klänge der eigene Körper produzieren kann.
Wie in jedem Education-Projekt der Kammerphilharmonie Frankfurt stehen die Musiker_innen des Orchesters den Besuchern als Experten Rede und Antwort und stellen in eigenen Räumen ganz individuell ihre Instrumente vor.

Wir danken allen Förderern, die den 1. Kindermusiktag ermöglichen:

– Gewinn-Sparverein der Sparda – Bank Hessen e.V.

– Frankfurter Sparkasse

– Clariant, Standortleitung Rhein-Main

– Dr. Bodo Sponholz Stiftung für Wohlfahrt, Kunst und Wissen

– Naspa Stiftung „Initiative und Leistung“

– Fraport AG

– Präidium der Universität Frankfurt

Musik ist ein wichtiger Aspekt der kindlichen Entwicklung und wird für viele Menschen im Laufe ihrer Entwicklung zu einem wichtigen Bestandteil ihres Lebens. Um Musik erfahren zu können, muss man ihr begegnen, müssen sich Erfahrungsräume aufgetan haben, muss man sie aktiv gefühlt, gespürt, gehört und erlebt haben. Wir möchten Kindern diese Begegnungen ermöglichen.
Die Kammerphilharmonie Frankfurt hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit unserer Musik zu den Menschen zu gehen, auch zu den jüngsten. Unser musikalisches Angebot wendet sich an eine Kita in privater Trägerschaft in Frankfurt, die Kita in der Krachmacherstraße. Städtischen Kitas erhalten immer wieder musikalische Angebote, bei den privaten hingegen besteht Nachholbedarf. Des Weiteren werden in diesem Projekt die Grundlagen für die soziale und menschliche Kompetenz des Musizierens gelegt. Wir haben in unserem Musizierstil dieses gemeinsame Handeln zu einem Grundprinzip erhoben und möchten diesen Gedanken weitertragen.

Zurück